The Balls

“EASILY ONE OF THE BEST BANDS TO EMERGE FROM AUSTRALIA IN THE LAST 20 YEARS, THE BALLS ARE FUCKING BRILLIANT”
– Rolling Stone Magazine (Cover Story)

The Balls emerged from the dark corners of Melbourne, Australia. Their sound is a sleazy punk, stoner rock, and the gigs are a booze-fuelled blast to the last man standing.

Formed in 2011,The Balls style was a result of the patient songwriting process, allowing the bands style to emerge before performing to a live audience. The end result is their punchy assault of sleazy punk, stoner rock.

One fan stated, “If Red Fang and Clutch got addicted to meth and formed a band they would sound like The Balls”.

The Balls wrote their second CD using the same hermetic, substance-abusing methodology as Brett Easton Ellies did for American Pyscho. They went into the wilderness, in the middle of summer, surrounded by bushfires, snakes and 40°C heat, which adds a touch of the Australian outback to the classic stoner sound. Now, the CD and the band are just as hot, as the Australian summer.

Whether you’re into that slow burning, hazy sound or a faster, heavier & more intense variety, The Balls provide it live. Their heavy  sound leaves listeners with busted ear drums and bloodshot eyes, and very happy.
Magazine Quote:

The Balls flourish in a live setting. They are a band that chew up stages. A frenetic, furious musical proposition like few others. One of the tightest live acts Melbourne has to offer.” – Joseph Earp, Beat Magazine

 

facebook youtube spotify

Download Press Release

“EASILY ONE OF THE BEST BANDS TO EMERGE FROM AUSTRALIA IN THE LAST 20 YEARS, THE BALLS ARE FUCKING BRILLIANT”
– Rolling Stone Magazine (Cover Story)

„The Balls“ stiegen aus den dunklen Ecken Melbournes empor. Ihr Sound, kreiert durch eine wilde Mischung aus deftigem Punk und Stoner Rock, explodiert während der Shows regelmäßig derart heftig, dass es selbst den letzten hartgesottenen Rocker vom Hocker haut.

Die Band wurde 2011 aus einem einem langwierigen Songwriting-Prozess heraus gegründet. Erst als das Material qualitativ hochwertig genug war, wurde es vertont. Das Ergebnis ist eben diese gewaltige Eruption aus Stone- und Punkrock.
Nach ihren Shows äußern Fans regelmäßig positive Stimmen, wie zum Beispiel: „Wenn Red Fang und Clutch auf Meth eine Band gründen würden – es klänge wie „The Balls“!
 
Für ihre zweite CD durchwanderten „The Balls“ die Wildnis des australischen Outbacks. Umgeben von Buschfeuern, Schlangen und brütender Hitze über 40°C, wurde diese Naturerfahrung mit dem literarischen Charakter von Brett Easton Ellies’ „American Psycho“ gepaart. Das Ergebnis ist eine Platte und eine Band – mindestens genauso heiß, wie das australische Outback.
 
Egal ob langsam, schnell, laut oder leise. Mit jedem Song entlädt sich die klangliche Vielfalt dieser Band. nicht zuletzt das, haucht ihrer Musik eine spürbare Lebendigkeit ein. Das Publikum bleibt regelmäßig glücklich und ausgepowert zurück – Ohrensausen garantiert!

Zitat: „The Balls blühen in ihrer Live Show auf! Ein frenetisch, furioses und energiegeladenes Erlebnis, von denen es nur wenige gibt. Einer der geradlinigsten Acts, die Melbourne derzeit anbieten kann.“ – Joseph Earp, Beat Magazine

facebookyoutubespotify

 

Download Deutsch Presse

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com